Image for 2. Stuttgarter Blockchain Hackathon - Converging the Crypto Universe into Industrial IoT

Von Michael Munz

Im Februar 2019 will Stuttgart zu Europas Blockchain Hotspot werden

Die zweite Auflage des Blockchain Hackathons steht unter dem Motto „Converging the Crypto Universe into Industrial IoT” 15. bis 17. Februar 2019, Hochschule für Technik Stuttgart – Nach dem großen Erfolg der ersten Auflage schickt die Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg: Connected e.V. (bwcon) zusammen mit blockLAB den Stuttgarter Blockchain Hackathon in die zweite Runde. Beim Entwickler-Marathon für Begeisterte der Crypto-Economy entwerfen insgesamt über 150 UnternehmerInnen, IT-ExpertInnen und Studierende innerhalb von drei Tagen innovative Konzepte mithlife der aufstrebenden Blockchain-Technologie. Für die visionärsten Konzepte winken auch in diesem Jahr Preise im Wert von 15.0000 Euro. Als Teil der Blockchain Stuttgart Week bildet der Blockchain Hackathon 2019 zudem den Höhepunkt einer ganzen Woche mit spannenden Konferenzen und Events zum Thema Blockchain in Stuttgart.

Fokus auf der Konvergenz von Blockchain mit den digitalen Zukunftstechnologien der Industrie

Blockchain gilt als die Technologie des Jahrhunderts, die in Zusammenhang mit Krypto-Währungen oder Smart Contracts eingesetzt wird. Mit dem diesjährigen Motto „Converging the Crypto Universe into Industrial IoT“ widmet sich der Blockchain Hackathon neuen Möglichkeiten und Anwendungsszenarien speziell an der Schnittstelle zwischen Blockchain und dem industriellen „Internet der Dinge“: Welche innovativen Ideen können entstehen, wenn Blockchain-Technologie auf digitale Infrastrukturen trifft? Wie genau können Innovationen wie AI oder Robotics mittels der Blockchain-Technologie sinnvoll vorangetrieben werden?

Für diese und weitere Fragenstellungen diskutieren und entwerfen EntwicklerInnen, ProgrammiererInnen, UnternehmerInnen und viele weitere Blockchain-Enthusiasten visionäre Szenarien und Ideen. Innerhalb von drei Tagen entstehen so Prototypen, die die Teilnehmenden anschließend vor einer Jury aus Blockchain-Experten präsentieren.

Industrieunternehmen fordern die Teilnehmenden mit aktuellen Anwendungsfällen heraus

Ein weiteres Mal wird der Blockchain Hackathon durch zahlreiche Unternehmen unterstützt, die sich mit aktuellen Herausforderungen und Anwendungsfällen an die Teilnehmer richten. Hier konnten auch in der zweiten Auflage die Daimler AG und die LBBW Landesbank Baden-Württemberg als Visionary-Sponsoren gewonnen werden. Weitere Unterstützung erhält die Veranstaltung durch die Gold-Sponsoren targens und MHP aus der IT und Finanzwirtschaft sowie durch den Silber-Sponsor Alcatel-Lucent Enterprise. Auf landespolitischer Ebene wird der Blockchain Hackathon mit dem Wirtschaftministerium und dem Netzwerk Allianz Industrie 4.0 als offizielle Partner bestärkt.

Bei der Entwicklung ihrer Blockchain-Lösungen profitieren die Teilnehmenden zudem von der Expertise der regionalen Blockchain-Unternehmen 51nodes und KI decentralized.

Für die besten Konzepte in den vier Hauptkategorien „most visionary concept“, „best technical implementation“, „best business model“, „hackathon challenges“ und „audience prize“ werden Preise im Wert von insgesamt 15.000 Euro verliehen.

Blockchain Hackathon als Eröffner der Blockchain Stuttgart Week

Das Interesse an der Blockchain-Technologie in Deutschlands bedeutender Wirtschaftsregion ist hoch. Als Antwort auf den wachsenden Bedarf wird der Blockchain Hackathon in diesem Jahr daher erstmals den Startschuss für die erste Blockchain Stuttgart Week bilden. Hier bieten spannende Konferenzen mit Experten aus ganz Deutschland, Meetups und Events sowohl Einsteigern als auch Experten inspirierende Einblicke in aktuelle Blockchain-Trendthemen – mit dem Ziel, Stuttgart zum führenden Standort für Blockchain Technologie zumachen.

Wie auch im letzten Jahr lädt der Blockchain Hackathon am Sonntag, den 17.02., um 12 Uhr alle Medien-Vertreter zum Presse-Lunch. Hier besteht die exklusive Möglichkeit, den Vertretern der namhaften Sponsoren des Hackathons sowie Blockchain-Experten Fragen zum Einsatz der Blockchain-Technologie in Industrie und Wirtschaft zu stellen.

Die Wirtschaftsinitiative bwcon organisiert den Blockchain-Hackathon gemeinsam mit blockLAB. Die Veranstaltung findet an der Hochschule für Technik in Stuttgart statt. Informationen zur Anmeldung und das aktuelle Programm finden Sie auf der Website des Blockchain Hackathons: www.blockchain-hackathon.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ansprechpartner für die Presse

bwcon GmbH / Frau Tomma Profke / profke@bwcon.de / Tel. 0711-18421-622