bwcon, die führende ITK-Wirtschaftsinitiative in Baden-Württemberg und blockLAB Stuttgart, das Netzwerk für Blockchain-Technologie in der Region Stuttgart, arbeiten zukünftig zusammen. Wie im November 2016 vereinbart, werden sich beide Organisationen beim Thema Blockchain-Technologie und decentralized computing zukünftig gegenseitig organisatorisch und inhaltlich unterstützen.

Am 20. Dezember 2016 fand das Meetup „Ethereum, Blockchain-Technology & decentralized computing“ zum ersten Mal in den Räumlichkeiten der bwcon statt. Ein Umzug aus den bisherigen Räumlichkeiten wurde durch das kontinuierliche Wachstum des Meetup in den letzten Monate notwendig. Bei der Veranstaltung konnten sich über 20 Teilnehmer Vorträge zu Blockchain-Use-cases und dem Identitätsservice uport anhören und sich zu den Themen austauschen.

Für das neue Jahr 2017 ist die Gründung einer Special Intrest Group (SIG) „Blockchain & decentralized computing“ bei bwcon geplant. Mitglieder von bwcon wurden dazu erstmals auf der Mitgliederversammlung am 21.11.2016 zur Teilnahme eingeladen. Das konstituierende Treffen der SIG wird im ersten Quartal 2017 stattfinden.

Baden-Württemberg: Connected e.V. (bwcon) ist die führende Wirtschaftsinitiative für Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) des Hightech-Standortes Baden-Württemberg und verfolgt mit seinen rund 600 Mitgliedern seit 1997 das Ziel, die für Wirtschaft und Gesellschaft entscheidenden Technologien und Märkte zu fördern. Ansprechpartner: Dr. Sami Rabieh, Leitung Netzwerk und Services, rabieh(at)bwcon.de, bwcon

blockLAB Stuttgart ist das Netzwerk für Blockchain-Technologie in der Region Stuttgart, das seit 2016 zu Blockchain-Themen recherchiert, informiert, qualifizieren und Blockchain-Spezialisten und Unternehmen vernetzt. Ansprechpartner: Jochen Kaßberger, kassberger(at)blocklab.de, blockLAB